// du liest gerade...

Allgemeines

Arte+7: Gelungene Fernseh-App

Ich verrate kein Geheimnis wenn ich behaupte, dass der Medienkonsum sich geändert hat: zeitlich unabhängig, multimedial, individuell anstatt schematisch und massenmedial. Ein gelungenes Beispiel für diese Behauptung ist die neue “App” des Fernsehsenders Arte. Arte+7 nennt sich das Angebot. Der Name ist Programm: Arte stellt ausgestrahlte Sendungen während der nächsten sieben Tage online zur Verfügung. Der Fernsehzuschauer kann dann selbst entscheiden, wann er die Inhalte betrachten möchte.

Fernsehzuschauer? Genau, denn man muss nicht unbedingt vor dem PC sitzen: Arte+7 ist zwar schon etwas länger auf der Webseite des Senders verfügbar. Neu ist allerdings die Verfügbarkeit als Fernsehapp. Zumindest für Besitzer eines internetfähigen Panasonic-Fernsehers.

Das Angebot lässt sich mit der Fernbedienung nach Tagen oder nach meistgesehenen Filmen filtern, die Qualität im Vergleich zur Kabel-Übertragung ist erstaunlich gut. Selbstverständlich kann man einstellen, ob die Programmoberfläche auf Deutsch oder Französisch daherkommt — entsprechend stehen auch die Inhalte sowohl auf deutsch als auch auf französisch zur Verfügung.

Fazit? Für mich stellt Arte+7 eine gelungene Umsetzung der neuen multimedialen Möglichkeiten dar. Arte+7 reiht sich damit in die Reihe gelungener Multimediainhalte (Arte VOD, Arte-Blog, Arte Liveweb…) des deutsch-französischen Kultursenders ein, die ihn zum Vorreiter bei der Bereicherung des klassischen Fernsehangebots um partizipative Inhalte machen. Eines wird sich aber auch mit Arte+7 nicht ändern: “Karambolage” wird bei mir immer noch seinen Stammplatz am Sonntag abend um 20:00 Uhr haben. Oder was meint ihr?

Diskussion

Keine Kommentare für “Arte+7: Gelungene Fernseh-App”

Hinterlasse einen Kommentar