// Archiv

Archiv für Dezember, 2008

Gratiszeitungen in Frankreich und die Krise

Die Print-Medien kämpfen schon seit Jahren gegen sinkende Leserzahlen und abnehmende Reichweite. In Frankreich hat sich seit dem Jahr 2000 ein neues Geschäftsmodell etabliert, das vielen anfangs als eine geeignete Lösung gegen den medialen Strukturwandel erschien: Gratiszeitungen!

Verweise und Hypertexte

Heute morgen bekam ich den Tipp, dass ein Artikel über den Großmarkt Rungis vor den Toren Paris’ auf SpOn zu lesen sei. Dabei sind mir zwei Querverweise aufgefallen, die im Fachjargon der Literaturwissenschaftler “Hypertext” heißen. Das hat zwar nichts mit dem Hypertext zu tun, wie wir ihn aus dem Internet kennen, die (übertragene) Bedeutung ist jedoch diesselbe: Ein Hypertext verweist auf etwas, das nicht im Text enthalten ist.

Das letzte Gericht und Twitter

Das ist dann sozusagen…göttlich

La chanson du dimanche: O Barack

Ô Barack…

“Deutsch ins Grundgesetz” und der Vergleich mit Frankreich

In diesen Tagen wird die Frage diskutiert, ob wir unsere deutsche Sprache per Grundgesetz schützen müssen. Ein solcher Antrag wurde von der CDU Saarland frühmorgens auf einem halbleeren CDU-Parteitag listig durchgeboxt. Der stellvertretende Vorsitzende der CDU-Bundestagsfraktion Wolfgang Bosbach führte diese Woche bei Maybrit Illner als inhaltlich tiefgehende Begründung an, dass schließlich auch andere Länder in Europa dies so machten. Beispielsweise die Türkei (hört hört) oder — und darum geht es mir in diesem Beitrag — Frankreich.

Streik bei M6

Beim französischen Fernsehsender M6 stehen heute alle Arbeiten still. Es wird nämlich gestreikt. Der Grund dafür? Die Leitung des Senders hat beschlossen, die Regionalnachrichten von M6 zugunsten einer nationalen Nachrichtenausgabe aufzugeben und in diesem Zuge seine Büros in Bordeaux, Lille, Marseille, Toulouse und Lyon zu schließen. Davon betroffen sind laut Angaben der Gewerkschaften mehrere hundert […]